+++ Zahnärztliche Behandlung: Kein erhöhtes Risiko in Zahnarztpraxen trotz Covid-19 +++                                                                                            +++ Zahnärztliche Behandlung: Kein erhöhtes Risiko in Zahnarztpraxen trotz Covid-19 +++                                                                                            +++ Zahnärztliche Behandlung: Kein erhöhtes Risiko in Zahnarztpraxen trotz Covid-19 +++

Zahnärztliche Behandlung in Teil- und Vollnarkose

Bei einem chirurgischen Eingriff kann es sinnvoll sein, eine lokale Betäubung mit einer Schlafbehandlung zu kombinieren. Wir arbeiten eng mit erfahrenen Anästhesisten zusammen, die unsere Patienten in der Narkose begleiten. Während der Narkose ist der Patient nicht bei Bewusstsein, atmet jedoch selbstständig und verfügt auch über alle (Schutz)reflexe wie Husten, Niesen oder Schlucken. Dies garantiert unseren Patienten eine schmerzfreie Zahnbehandlung und einen sanften Schlaf.

Nach der Behandlung bleibt der Patient - je nach vorangegangener OP-Dauer - noch ca. eine Stunde zur Überwachung in unserer Praxis. Zudem muss nach einer solchen Narkose der Patient zur Sicherheit von einer Begleitperson in der Praxis abgeholt werden.

Bitte beachten Sie, dass für diese Behandlung individuelle private Zusatzkosten anfallen.


Häufige Fragen zum Thema Narkose

Zahnbehandlungen können unangenehm sein, vor allem wenn sie mit Schmerzen oder unangnehmen Geräuschen verbunden sind. Eine schonende Alternative ist daher die Behandlung im Dämmerschlaf. Vor allem für längere chirurgische Eingriffe, wie das Entfernen von Weißheitszähnen oder einer Implantation ist die Schlafnarkose ratsam. Im Rahmen der Narkosebehandlung können wir absolute Schmerzfreiheit garantieren und durch den direkten Zugang zum Blutkreislauf auch optimal Schmerzmedikamente, abschwellende Medikamente und auch antibiotische Medikamente schonend in den Körperkreislauf bringen. Je nach medizinischer Indikation können Narkosen auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Unser Narkoseteam besteht aus erfahrenen Fachärzten, welche unsere Patienten vom Empfang bis dem Verlassen der Praxis seit vielen Jahren routiniert betreuen.

Man kann einen oder mehrere Zähne im Rahmen einer Schlafnarkose entfernen. Man befindet sich in einer Art Dämmerschlaf und die Narkose wirkt nur solange das Medikament in den Blutkreislauf eingegeben wird. Die Schlafnarkose überwacht dabei ein erfahrener Anästhesist. Im Rahmen der Narkosebehandlung können wir absolute Schmerzfreiheit garantieren und durch den direkten Zugang zum Blutkreislauf auch optimal Schmerzmedikamente, abschwellende Medikamente und auch antibiotische Medikamente schonend in den Körperkreislauf bringen. Je nach medizinischer Indikation können Narkosen auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Unser Narkoseteam besteht aus erfahrenen Fachärzten, welche unsere Patienten vom Empfang bis dem Verlassen der Praxis seit vielen Jahren routiniert betreuen.

Risiken können nie vollkommen ausgeschlossen werden, aber trotzdem ist eine Schlafnarkose bei uns eine absolute Routunebehandlung. Ein erfahrener Anästhesist überpfüft im Vorfeld individuell ihr Risikoprofil und überwacht während der Operation die Narkose. Im Rahmen von geplanten Narkosebehandlungen bereiten wir unsere Patienten optimal vor, in einem Vorgespräch können alle individuellen Fragen direkt mit unseren Anästhesisten geklärt werden. Insbesondere die richtige Angaben bei der Anamnese, die klärende Vorgespräche, die einzuhaltende medizinische Nüchternheit und die professionelle Nachsorge macht eine Narkosebehandlung zu einer sicheren Therapie. Tatsächlich handelt es sich bei einer Narkosekomplikation trotz entsprechender Vorbereitung zu einer der seltesten Komplikationen in der Medizin und wird in Deutschland bereits statistisch gar nicht mehr erfasst, da kaum mehr Vorfälle zu registrieren sind. Die Narkosebehandlung ist in vielen Fällen die schonendere Behandlung, im Vergleich zur örtlichen Anästhesie. Wir beraten Sie individuell - sprechen Sie uns an.

Eine Vollnarkose wird in einigen Fällen komplett von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Die (leider nur mehr wenigen) medizinischen Indikationen für eine Narkose beim Zahnarzt müssen fallbezogen und individuell besprochen werden. Tritt dieser Fall nicht ein, ist die Vollnarkose privat zu berechnen. Bei Privatversicherungen kann individuell eine Mitbeteiligung bzw. Erstattung der Kosten angefragt werden. In jedem Fall wird eine Sedierung oder Narkose stets von unserem routinierten Anästhesistenteam begleitet und stellt eine sehr sichere Behandlung dar.

Die Narkose bleibt abrechungstechnisch eine Besonderheit in der Zahnmedizin. Die gesetzlichen Versicherungen bieten ihren Mitgliedern kaum mehr Zugang zu Narkosen und schränken die Indikationen immer weiter ein. Da sich laufend Veränderungen in den Abrechnungsmodalitäten ergeben, müssen wir die Situation immer fallbezogen und individuell besprechen. Die Kosten richten sich demnach nach dem zeitlichen Aufwand der geplanten Operation. Typischerweise treten Kosten zwischen 350 Eur und 800 Eur auf.

Eine Behandlung in Narkose ist in unserer Praxis nach Absprache möglich. Allerdings beschränken wir den Einsatz der Narkose auf chirurgische Eingriffe. Komplettsanierungen in Vollnarkose führen wir mit unseren Partnern in unserem Praxisnetzwerk durch. Bitte beachten Sie, daß eine individuelle Kostenbesprechung und Gesamtplanung notwendig ist.

Eine begleitende Narkosebehandlung im Rahmen der Entfernung von Weisheitszähnen wird nur in Fällen der richtigen medizinischen Indikation von den gesetzlichen Krankenkassen getragen. Diese medizinischen Indikationen müssen stets fallbezogen und individuell geklärt werden. Bitte sprechen Sie uns direkt an - wir geraten Sie gerne.

Die Entfernung der Weisheitszähne in Vollnarkose dauert ca 30-60 Minuten, je nach Schwierigkeit des Eingriffes auch länger. Eine Einschätzung des Zeitrahmens ist nur nach klinischer und röntgenologischer Befundaufnahme möglich. Für die Aufwachphase nach der Narkoes muss danach ebenfalls Zeit eingeplant werden und somit dauert der gesamte Aufenthalt in unserer Praxis ca 1,5-2 Stunden.